Aktuelle Informationen zum SARS-CoV-2 - Covid-19 (Coronavirus)

Am Dienstag, 11. Januar 2022, trat die neue Coronaschutzverordnung in Kraft. Sie gilt zunächst bis zum 9. Februar 2022

FAQ zur Corona-Krise

  • An Orten, an denen ein Test für den Zutritt nötig ist (also bei 3G und bei 2G+), kann statt der Vorlage eines Testnachweises einer offiziellen Teststelle auch vor Ort ein beaufsichtigter Selbsttest durchgeführt werden.
  • Der Test kann etwa beim Zutritt zu einem Fitnessstudio unter der Aufsicht des Empfangspersonals oder bei der Sportausübung unter der Aufsicht des Trainers/Übungsleisters stattfinden.
  • Der beaufsichtigte Selbsttest gilt nur für das konkrete Angebot. Die Aufsichtsperson kann keinen Testnachweis ausstellen, der dann auch für andere Einrichungen gilt.
  • Ob und in welcher Form eine Testung vor Ort angeboten wird, entscheidet der jeweilige Betreiber der Einrichtung.

  • Wegen der deutlich höheren Infektiosität der Omikron-Varinate werden die Ausnahmen von der Maskenpflicht reduziert und die Verpflichtung zum Traggen von medizinischen Masken ausgeweitet.
  • Dies betrifft insbesondere die Wiedereinführung der Maskenpflicht in Warteschlangen im Freien und bei Veranstaltungen und Versammlungen, sofern für sie keine 3G- oder 2G-Zugangsregelung gilt.

  • Bisher galt schon die Zuschauerobergrenze von 750 Personen für Großveranstaltungen.
  • Dies gilt künftig einheitlich auch für überregionale Veranstaltungen wie Fußballspiele etc.

Ab dem 13. Januar 2022 gilt auch in der Gastronomie die 2G+-Regel:

Immunisierte Personen benötigen einen aktuellen negativen Testnachweis.

Beim bloßen Abholen von Speisen und Getränken ist kein zusätzlicher Test notwendig.

Unverändert gilt die 2G+-Regel bei der Sportausübung in Innenräumen, in Schwimmbädern und bei Wellnessangeboten.

Die zusätzliche Testpflicht (2G+) entfällt für Personen, die zusätzlich zur vollständigen Grundimmunisierung geboostert oder sowohl geimpft als auch genesen sind; Personen mit zwei Impfungen, bei denen die zweite Impfung mehr als 14 aber weniger als 90 Tage zurückliegt (auch für Johnson&Johnson-Geimpfte, die noch keine dritte Impfung erhalten haben) oder genesene Personen, bei denen der die Infektion bestätigende PCR-Test mehr als 27 Tage, aber weniger als 90 Tage zurückliegt.

Die zusätzliche Testpflicht in Bereichen, in denen 2G+ gilt, entfällt für Personen, die zusätzlich zur vollständigen Grundimmunisierung

  • geboostert oder
  • von einer Infektion genesen sind,

oder für Personen, die

  • zwei Impfungen erhalten haben, wobei die zweite mehr als 14 Tage, aber weniger als 90 Tage zurückliegt (gilt auch für J&J-Geimpfte, die noch keine dritte Impfung erhalten haben)
  • in den letzten drei Monaten von einer Infektion genesen sind (bestätigter PCR-Test mehr als 27 Tage her, aber nicht älter als 90 Tage).

Diese Ausnahme gilt für alle Anwendungsbereiche von 2G+, also auch etwa für den Sport in Innenräumen.
Bei der Booster-Impfung gilt die Ausnahme ab Erhalt der Impfung.

Die Corona-Hotline des Rhein-Kreises Neuss erreichen Sie wochentags von 08:00 bis 18:00 Uhr, sowie Sa. und So. von 10:00 bis 14:00 Uhr unter Tel.: 02181-601-7777.

Weitere Informationen erhalten Sie auf der Internetseite des Rhein-Kreises unter www.rhein-kreis-neuss.de/corona