Historisches Allrath

Wahlershof

Im 18. Jh. werden Bernard Christian Wahlers (geb. 1710 in Allrath) und Sybilla geb. Schweitzers, danach Ferdinand Wahlers und Elisabeth geb. Classens als Besitzer des Wahlerhofs genannt. Ihnen folgten Christian (1803 – 1871) und Eva Wahlers geb. Meul (1822 – 1876), danach Lambert Wahlers. Totenzettel aus der 1. Hälfte des 19. Jhs. belegen familiäre Verbindungen zum Gut Vollrath. Gegen Ende des 19. Jhs. ist der damals größte Hof im Dorf abgebrannt und nicht wieder aufgebaut worden.
Die Katholische Kirchengemeinde Allrath erwarb 1918 das 68 ar große Gelände von den Eigentümern Hermann und Catharina Kieselstein geb. Wahlers aus Düren, um darauf eine neue Kirche zu bauen. 1925 verwarf man diesen Plan wieder und verkaufte das Grundstück an die Gemeinde Allrath. Diese errichtete darauf 1930/32 eine neue Schule mit vier Klassenräumen. 1963-1965 erfolgte eine Erweiterung auf acht Klassenräume und der Anbau einer Turnhalle. Im Jahr 2015 wurde der Schulbetrieb allerdings eingestellt. Seither dient das Gebäude als Begegnungsstätte unter dem Namen “FASA” (Forum Alte Schule Allrath).
Ein Teil des Geländes auf der Kurze Straße wurde 1925 an Privatpersonen verkauft zum Bau von vier Wohnhäusern. Volkstümlich  wurde der Hof – aus welchem Grund auch immer –  Schwanenhof genannt. So kam die Kurze Straße 1975 infolge der Kommunalen Neugliederung zu ihrem neuen Namen „Am Schwanenhof“.
Bei der Erweiterung der Turnhalle im Jahr 2011 stieß man beim Aushub auf die Betonröhre eines Bunkers, der hier während des 2. Weltkriegs zum Schutz der Bevölkerung gebaut worden war. Dabei wurden auch Mauerreste des alten Wahlershofs freigelegt.

Menü